«

»

Apr 03

Gesundheit liegt nicht nur im Körper

Was ist die Gesundheit werden sich viele sicherlich schon einmal gefragt haben? Definiert wurde der Zustand als ein vollkommenes geistiges wie auch körperliches Wohlbefinden, das frei von Krankheiten oder sonstigen Einschränkungen ist.

Ist jedoch die Seele krank, so ist auch der Körper des Menschen auf irgendeine Art und Weise krank. Symptome machen sich bemerkbar, die zwar auf keiner ernsthaften Krankheit basieren, die aber durch zuviel Stress und Hektik ausgelöst werden und den Geist des Menschen immer schwerwiegender belastet. Burnout und viele andere Gebrechen machen sich immer mehr bemerkbar, bis es zu Totalausfällen kommt und das alltägliche Arbeitspensum zur Qual wird und nicht mehr geleistet werden kann.

Der Körper benötigt ein harmonisches Miteinander und Umfeld, damit die Energie kraftvoll fließen kann. Harmonie und Energie kann man nicht durch gesunde Nahrungsaufnahme erzielen. Diese ist zwar für den Organismus wichtig, bildet aber letztendlich nicht das Wohlbefinden der Seele. Sozialer Kontakt zu Freunden, Bekannten und Verwandten bereitet dagegen immer viel Freude, sodass man sich entspannt dem Gespräch oder anderen Aktivitäten mit ihnen hingeben kann. Wärmende Gefühle, Liebe und Freude erhalten die Seele jung und fidel.

Sportliche Betätigung, egal welcher Art, ob beim Yoga, Joggen oder Schwimmen, fördert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Körpers, sondern stärkt auch gleichzeitig das gesamte Immunsystem. Das Blut kommt in Wallung und man spürt deutlich, dass das Innere noch vollkommen lebendig ist und funktioniert.

Fehlfunktionen und starke Kopfschmerzen müssen nicht unbedingt mit Medikamenten behandelt werden. Oft genügen schon einfachere Methoden, die auf sanfte Art und Weise den Kern der Sache bekämpfen und nicht den Schmerz. Entspannungsübungen und ein ausgedehnter Spaziergang lassen oft auch den schlimmsten Ärger verblassen. Mehr dazu im E-Book Gesundheit, Kopfschmerzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>